»Das zierlichste und reinste Städtchen von der Welt«

Bettina von Arnim

Eigentlich hat jeder Ort eine ganze Serie Karten verdient, es gibt immer weit mehr als nur eine »richtige« Karte. Jeder Ort erlaubt es geradezu unendlich viele verschiedene Karten zu zeichnen. Und so habe ich Karten von »meiner Stadt«, von Offenbach, gezeichnet: Die Karte der religiösen Orte, die des Saufens, des Lärms, des Heimwehs, die der persönlichen Erinnerungen – fragt man zwei Menschen nach der gleichen Stadt, beschreiben sie ganz verschiedene Bilder, die sich überlagern, aber nie ganz decken. Die Absicht ist es nicht, ein vollständiges Bild Offenbachs zu zeichnen, sondern verschiedene Versionen und Perspektiven zu zeigen und damit auf die vielen, vielen ungezeichneten zu verweisen.

Die Karten und Informationen sind eine Einladung sich mit der Stadt zu befassen – nur geistig in die Karte einzutauchen, sie mit der eigenen mentalen Karte Offenbachs abzugleichen oder auch mit einer Karte in der Hand Offenbach abzulaufen und noch viel mehr Plätze, Menschen, Gerüche und Momente zu finden.